Kinders

Ö 2016 | 95’ | Arash & Arman T. Riahi

KINDERS ist ein berührender Film über verborgene Potentiale, Kreativität, Integration, die Macht der Musik und die mögliche Zukunft unserer Gesellschaft. Eine musikalische Welt, die offener und reicher ist als jene, aus der die Kinder stammen, in der sie lernen sich selbst zu vertrauen.
Anhand des Musikförderprojektes ((superar)) erfahren wir im Langzeitprojekt von Arash und Arman T. Riahi, was in unseren Kindern wirklich vorgeht – ihre Sorgen, Freuden und Wünsche für ihr Leben. Ein erwachsener Film über Kinder – emphatisch, schonungslos, inspirierend.

Credits:

  • Produktion: Golden Girls Filmproduction
  • Buch und Regie: Arash und Arman T. Riahi
  • Kamera: Mario Minichmayr, Riahi Brothers
  • Zusätzliche Kamera: Matthias Smycka, Klemens Hufnagl, Georg Geutebrück, Dominik Spritzendorfer
  • Ton: Claus Benischke, Hjalti Bager-Jonathansson
  • Schnitt: David Arno Schwaiger
  • Tonschnitt/Sounddesign: Atanas Tcholakov
  • Produzenten: Arash T. Riahi, Karin C. Berger & Sabine Gruber
  • Dramaturgische Beratung: Michael Seeber

Technische Daten:

  • Länge: 95 min.
  • Sprache: Deutsch, Bosnisch, Englisch, Türkisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Drehformat: HD
  • Vorführformat: DCP
  • Aspect Ratio: 1:2,39
  • Framerate: 24
  • Farbe: Farbe
  • Sound: Dolby Digital 5.1
  • Produktionsland: Österreich
  • Drehorte: Österreich (Wien), Bosnien-Herzegowina (Srebrenica), Türkei (Istanbul)

Arash T. Riahi

  • 1972 im Iran geboren lebt seit 1982 in Österreich. Studium der Film und Geisteswissen-schaften, von 1995 bis 2002 freier Mitarbeiter bei den ORF Sendungen Nitebox, aktuelle Kultur und Kunst-Stücke. 1997 Gründung der Film- und Medien- Produktionsfirma Golden Girls Filmproduktion (www.goldengirls.at). Diverse prämierte Dokumentarfilme, Werbe-spots, Musik-Videos, Kurz- und Experimentalfilme. Sein erster Spielfilm „Ein Augenblick Freiheit“ (Wegafilm & Les Films du Losange) war der offizielle österreichische Kandidat für den Auslandsoscar 2010. Er arbeitet freiberuflich als Lehrer und Medien-Coach (ORF, SAE, FH Wien, Scottish Fil-minstitute, Goethe Institute Dublin, EDN). Seit 2010 ist er Gruppenleiter und Dramaturg beim MEDIA Programm SOURCES 2 und Nipkow. Er hält Gastvorträge (Uni Wien, Goethe Institut Dublin, div. Filmfestivals) und unterrichtete 2012 im Fach „Nonfiktionale Dramatur-gie“ an der FH Wien sowie seit 2014 an der Filmakademie Wien
  • Regie (Auswahl):
    • 2013 | Everyday Rebellion
    • 2013 | That has been bothering me the whole time
    • 2013 | This Human World
    • 2012 | Nerven Bruch Zusammen
    • 2008 | Ein Augenblick Freiheit
    • 2006 | Exile Family Movie
    • 2005 | Mississippi|
    • 2004 | Die Souvenirs des Herrn X
    • 1999 | Eclipsa-Nam ce face – Soll die Welt doch untergehen

Arman T. Riahi

  • Arman T. Riahi wurde 1981 im Iran geboren und ist in Wien aufgewachsen, wo er bereits als Schüler seine ersten Kurzfilme gemacht hat. Er studierte Medientechnik und hat als Grafik- und Screendesigner in London und Wien gearbeitet. 2005 gestaltete Riahi seine ersten Fernsehsendungen als Regisseur für die Donnerstag Nacht im ORF, die berühmt-berüchtigte „Sendung ohne Namen“ sowie das Kulturmagazin „Sunshine Airlines“. Sein Kurzfilm „Elektronikschrott“ gewann den Österreich weiten Kurzfilmpreis „Shorts on Screen 05“ des ORF. 2006 war Riahi Teilnehmer des Berlinale Talent Campus in der Kategorie Regie/Buch. Seit 2005 arbeitet Riahi als freier Regisseur und Autor für verschiedene Wiener Filmproduktionen.
  • Regie (Auswahl):
    • 2017 | Die Migrantigen
    • 2015 | Neue Wiener (10 Ep.)
    • 2014 | Everyday Rebellion
    • 2012 | Africa Race (5 Ep.)
    • 2008 – 2012 | Momentum (7 Ep.)

Kinders Poster

Pressedownloads:

Presseheft
EPK

Pressestimmen:

„Außenseiter finden ihren Platz in der Gruppe, einige der Schüchternsten trauen sich plötzlich ein Solo zu. Am Ende stehen die Kinder auf den schönsten Konzertbühnen der Stadt, spüren, wie das Publikum zu ihnen aufschaut, und wissen: Wir können etwas, was für andere Bedeutung hat. Man hört uns zu.“
Sibylle Hamann, Die Presse

„Es ist beeindruckend und spricht für das Einfühlungsvermögen der Filmemacher, wie unverstellt die Kinder auftreten. Auch Kameramann Mario Minichmayr gehört hier gebührend gewürdigt, der Mienenspiel und Gruppendynamik gleichermaßen einzufangen weiß.“
Susanne Veil, Wiener Zeitung

„Nach 90 Minuten mit diesen Kindern hat man keine Angst mehr um die Zukunft unserer Gesellschaft. Mit großem Respekt und erstaunlicher Nähe, mit von Leben erfüllten und auch auf Distanz intimen Bildern nähern sich die Riahis ihren jungen Protagonisten an und liefern auch ein kraftvolles Plädoyer für eine Wende in der starren Bildungspolitik ab.“
Tiroler Tageszeitung

Gerne können Sie den Film auch für Schul- & Sondervorstellungen mit/ohne Podiumsdiskussion in Anwesenheit der Regisseure Arash und Arman T. Riahi buchen.

Schulvorstellungen:
03.10.17. / Cinemagic, Urania Wien/ Start: 09:00
10.11.17. / Cinemagic, Urania Wien/ Start: 09:00
16.01.18. / Cinemagic, Urania Wien/ Start: 09:00
31.01.18. / Cinemagic, Urania Wien/ Start: 09:00

Sondervorstellungen:
Keine aktuellen Spielzeiten

Für Buchungen und weitere Informationen wenden sie sich bitte an:

IJK | presse + marketing
Ines Kratzmüller
m: + 43 699 12 64 13 47
ines@kratzmueller.com